Organisation und Kosten

Termin machen und schon bald kann es losgehen

Die Praxisabteilungen sind alle über eine Rezeption verknüpft. Termine können gerne telefonisch vereinbart werden oder Sie kommen einfach zu uns herein.

Eltern von Kindern, die bei uns behandelt werden, können bei rechtzeitiger Planung auf Wunsch auch zeitgleiche Behandlungstermine für sich selbst bekommen.

Die Praxis ist ebenerdig zu betreten, Mütter und Väter mit Kinderwagen sowie Patienten mit Gehbehinderung oder Rollstuhl haben barrierefreien Zutritt.

Wir sind eine Terminpraxis und lange Wartezeiten sind für Sie nicht zu erwarten. Es ist deshalb zu empfehlen, fünf bis zehn Minuten vor Ihrem Termin zu erscheinen. Insbesondere zu Ihrem Ersttermin sollte ausreichend Zeit eingeplant werden, damit die Aufnahme erfolgen und gegebenenfalls ein Anamnesebogen ausgefüllt werden kann.

Sie werden dann zu der entsprechenden Abteilung weitergeleitet. Bei sehr späten Terminen, die außerhalb der Öffnungszeiten der Rezeption liegen, bitten wir Sie, sich einfach im Wartebereich zu setzen und zu warten, bis ein Therapeut auf Sie zukommt.

Sofern Ihnen eine ärztliche Verordnung vorliegt, ist diese und Ihre Krankenkassenkarte bereits bei Ihrem ersten Termin mitzubringen.

Abrechnung mit den Krankenkassen:

Für die Abrechnung mit den Krankenkassen benötigen Sie in jedem Fall eine ärztliche Verordnung (Rezept).

Kosten:

Sofern eine entsprechende Verordnung Ihres Arztes vorliegt, werden die Behandlungen für Ihr Kind vollständig getragen. Ausgenommen sind osteopathische Behandlungen. Die Kosten hierfür sind in der Regel selbst zu tragen.

Bei Erwachsenen muss bei vorliegender Verordnung sowohl eine Rezeptgebühr als auch eine Zuzahlung gezahlt werden. Dies ist vom Gesetzgeber vorgegeben. Ausgenommen sind hierbei von Zuzahlung befreite und privat Versicherte. Rezepte der Berufsgenossenschaft (BG) sind ebenfalls frei von Zuzahlung.

Behandlungen bspw. der Osteopathie, NIS/Neurolink und Akupunktur sind Privatleistungen, die der Patient selbst zahlt.

Osteopathie als Leistung für gesetzlich Versicherte:

Vereinzelt zahlen gesetzliche Krankenkassen mittlerweile einen Zuschuss für Osteopathie, dies ist ein begrüßenswerter Vorstoss. Eine ärztliche Verordnung ist auch in diesem Fall notwendig.

Wenn Sie seitens Ihrer Krankenkasse auf diese mögliche Kostenteilerstattung angewiesen sind, um die Kosten tragen zu können, klären Sie diesen Sachverhalt mit uns vor Behandlungsbeginn.

Wir können dann vorab prüfen, ob Osteopathen in unserem Team mit dieser Krankenkasse kooperieren und Sie behandeln können. Sie haben dann eine größere Sicherheit, einen Zuschuss zu bekommen. Die Osteopathie ist nach wie vor eine Privatleistung, sodass ein Anspruch auf einen Kassenzuschuss nicht besteht.

Preis Osteopathie: EUR 80,00
 

Integrative Medizin und Therapie

In der direkten Umsetzung integrativer Medizin und Therapie ist es wichtig, möglichst uneingeschränkt mit verschiedenen Kombinationen und Konzepten arbeiten zu können. Auch die Beratung bei inneren Konflikten, schwierigen Lebenslagen und - situationen kann hier gegebenenfalls mit eingeschlossen werden. Das ermöglicht Wirkungen auf verschiedenen Ebenen unseres Organismus und ist entsprechend effektiv in der Rehabilitation und Heilung.

Behandlungen dieser Art können nicht mit den Krankenkassen abgerechnet werden.

Preis:
EUR 80,00 -160,00